Informationen für Studieninteressierte

Aus Wiki Lehramt Sozialwissenschaften
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lehramt studieren

Als Lehrperson übernehmen Sie in Ihrem späteren Berufsleben eine herausragende Rolle als Garant für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Stabilität und Zukunftssicherheit in unserem Land. Sie haben die Möglichkeit, die Entwicklung junger Menschen positiv zu beeinflussen und Vorbild für sie sein. Als Lehrer/in in NRW bietet sich Ihnen die Perspektive einer wahrscheinlichen Verbeamtung und einer damit verbundenen hervorragenden Absicherung mit einem über-durchschnittlichen Einkommen. Gerade angesichts der Rückkehr zu G9 in Nordrhein-Westfalen sind die Berufschancen in vielen Fächern weiterhin sehr gut. Weitere Informationen bietet Ihnen die im April 2018 aktualisierte Prognose zum Lehrkräftearbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen des Ministeriums für Schule und Bildung. Diese finden Sie unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Lehrer/Lehrkraft-werden/Einstiegschancen/Prognosen.pdf

Die Universität Duisburg-Essen

Allgemeines

Im Rahmen Ihres Entscheidungsprozess für Ihr zukünftiges Studium wird sich Ihnen über kurz oder lang die Frage nach der richtigen Universität stellen. Mit der Universität Duisburg-Essen treffen Sie eine exzellente Wahl. Mit mehr als 43.000 Studierenden gehört die Uni DuE zu den zehn größten der Bundesrepublik und belegt zudem im Times Higher Education Ranking den 13. Platz unter den besten 150 Universitäten weltweit, die jünger als 50 Jahre sind. Gleiche Chancen für Alle – Unabhängig von Herkunft und sozioökonomischem Status, dazu exzellente Lehre und Forschung auf höchstem Niveau – dafür steht die Universität Duisburg-Essen.

Das Lehramt in Essen

Das Lehramtsstudium ist vollständig am Campus Essen angesiedelt, was für Sie kurze Wege, eine schnelle Erreichbarkeit aller wichtigen Institutionen und Ansprechpartner, sowie eine gute Vernetzung mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen bedeutet. Zusätzlich ist die Universität Duisburg-Essen, insbesondere für angehende Lehrerinnen und Lehrer, die richtige Wahl, da sie den Anspruch einer praxisorientierten Lehramtsausbildung nicht nur propagiert, sondern durch einen großen Anteil bildungswissenschaftlicher Module auch lebt. Pädagogik, Didaktik und Psychologie vom Lehren und Lernen werden hier schon im Bachelor vermittelt und somit mit den Bezugsdisziplinen frühestmöglich verzahnt.  

Das Lehramt Sozialwissenschaften

Allgemeines

Als Studierende/r im Lehramt Sozialwissenschaften tragen Sie dazu bei, politische, soziale und ökonomische Bildung, die heute wichtiger ist als vielleicht jemals zuvor, auch in Zukunft an den Schulen zu verankern. Populismus und Radikalisierung, geopolitische Krisen und Klimakrise genauso wie der soziale Wandel stellen hochkomplexe Herausforderungen für unsere Demokratie dar, die jungen Menschen auf kontroverse Art und Weise verständlich gemacht werden müssen. In Ihrem Studium beschäftigen Sie sich mit verschiedenen Themenkomplexen aus Politik, Soziologie und Wirtschaft. Sie lernen zwischen parlamentarischer und präsidentieller Demokratie zu unterscheiden, hinterfragen die gängigen Erklärungsansätze für das Zustandekommen der Finanz- und Bankenkrise seit 2009 und untersuchen den Zusammenhang zwischen der finanziellen Situation von gesellschaftlichen Gruppen und deren durchschnittlich erreichtem Lebensalter. Sie lesen und diskutieren einflussreiche Ideen und Philosophen von Aristoteles über Kant bis hin zu Voltaire, lernen manipulierte Graphiken und Statistiken zu identifizieren und stellen fest, dass das deutsche Wahlsystem komplizierter ist als gedacht und die ‘goodness of fit‘ mit Mode nur wenig zu tun hat.

Aufbauend darauf werden Sie mit dem fachdidaktischen Rüstzeug ausgestattet, um später zu kompetenten und unabhängigen Experten für das Lehren und Lernen in der sozialwissenschaftlichen Bildung zu werden.

Zugangsvoraussetzungen

Um das Bachelorstudium Lehramt Sozialwissenschaften aufnehmen zu können, müssen Sie die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder eine als gleichwertig an-erkannte (berufliche) Vorbildung vorweisen können. Ihre Bewerbung muss bis zum 15. Juli des betreffenden Jahres online über das Einschreibungswesen der Universität Duisburg-Essen erfolgen. Aufgrund der seit langer Zeit hohen Zahlen von über 2000 Bewerber*innen pro Jahr, ist das Lehramt Sozialwissenschaften zulassungsbeschränkt, der Numerus Clausus variiert jedoch von Jahr zu Jahr, sodass eine Bewerbung auch dann Sinn machen kann, wenn Sie im letzten Jahr nicht berücksichtigt worden wären. Um sich einen Überblick zu verschaffen, finden Sie die Verfahrensergebnisse der letzten Jahre unter folgendem Link: https://www.uni-due.de/studierendensekretariat/nc_verfahrensergebnisse.shtml .

Verschiedene Schulformen

Vor der Aufnahme Ihres Studiums der Sozialwissenschaften müssen Sie sich für eine Schulform entscheiden. Sie können entweder das Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen, welches Sie für den Unterricht in der Sekundarstufe I (Klasse 1-10) qualifiziert, oder das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen, welches Sie zusätzlich auch für den Unterricht in der Sekundarstufe II qualifiziert, wählen. Beide Studiengänge unterscheiden sich aber nicht in ihrer Dauer und auch die inhaltlichen Schwerpunkte sind nur marginal verschieden. Jedoch fallen im Lehramt für Haupt- Real- Sekundar- und Gesamtschulen einige Inhalte in den beiden Fächern zugunsten von bildungswissenschaftlichen Lehrveranstaltungen weg. Damit wird den besonderen pädagogischen Herausforderungen an den genannten Schulformen Rechnung getragen. Gerade das Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen verspricht zum jetzigen Zeitpunkt hervorragende Einstellungschancen und damit eine besonders sichere Perspektive.

Kombinationsmöglichkeiten

Zusätzlich zur Wahl der Schulform müssen Sie mit dem Lehramt Sozialwissenschaften noch ein weiteres Fach kombinieren, um ein Lehramtsstudium aufnehmen zu können. Je nach Schulform sind unterschiedliche Kombinationen möglich. LA Sozialwissenschaften an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen: Als eines der Kernfächer ist das Fach Sozialwissenschaften kombinierbar mit den Fächern Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Geschichte, Kunst, Mathematik, Philosophie, Physik, Religionslehre (ev./kath.), Sport, Technik, Türkisch.

Zusätzlich zu den beiden Fächern wird Ihr Studium noch ergänzt durch bildungswissenschaftliche Inhalte und das Modul: Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte (DaZ/DaF)

Alternative Berufsfelder

Da das Lehramtsstudium keine Berufsausbildung ist, sondern ein Fachstudium mit bildungswissenschaftlichem Schwerpunkt, ist der Lehrerberuf nicht das einzige Tätigkeitsfeld, das sich anbietet. Als Expert/innen für das sozialwissenschaftliche Lehren und Lernen bieten sich Ihnen weitere Optionen auf dem Arbeitsmarkt. So besteht die Möglichkeit, nach Abschluss des Studiums eine wissenschaftliche Karriere anzustreben und somit im universitären Betrieb zu verbleiben. Abgesehen davon gibt es aber auch in der freien Wirtschaft verschiedene Beschäftigungsfelder. Sie können in Schulbuchverlagen Unterrichtsmaterialien konzipieren oder in Verbänden und Institutionen als Referent/in tätig sein, vor allem aber stellt die außerschulische politische Jugend- und Erwachsenenbildung eine Alternative zur klassischen Lehrtätigkeit an Schulen dar.

Das erwarten wir von Ihnen

Zuerst einmal freuen wir uns über Ihr Interesse am Lehramtsstudium Sozialwissenschaften und sind zuversichtlich, dass Sie alle Eigenschaften mitbringen, um erfolgreich Ihr Studium zu beginnen und schließlich auch abzuschließen.

Als Studierende/r sollten Sie auf jeden Fall die Fähigkeit zur Selbstorganisation und die Bereitschaft, sich kritisch mit kontroversen Themen auseinanderzusetzen, mitbringen. Anders als in der Schule sind Sie hier allein für sich verantwortlich. Niemand erinnert Sie daran, dass Prüfungen anstehen, Sie müssen sich selbst darum kümmern, verpassten Stoff nachzuarbeiten, Lerngruppen zu finden und Grundlagen zu erarbeiten. Als Lehramtsstudierende*r sollten Sie sich zusätzlich darüber im Klaren sein, dass Sie darauf hinarbeiten, vor Gruppen zu sprechen und diese anzuleiten. Fragen Sie sich daher, ob Sie sich in Situationen wohlfühlen, in denen alle Aufmerksamkeit auf Ihnen ruht, ob Sie gern frei sprechen und ob Sie in der Lage sind, stressige Situationen zu überstehen, und sich Autorität zu verschaffen. Darüber hinaus sollten Sie für das Fach Sozialwissenschaften ein vertieftes Interesse an allen drei Teilbereichen des Faches (Politik, Soziologie, Ökonomie) mitbringen. Vor allem aber ist die Grundvoraussetzung ein solides Allgemeinwissen und die Bereitschaft zum Erfassen, Verstehen und Diskutieren aktueller, genauso wie abstrakterer Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Zudem sollten Sie englische Fachtexte lesen und verstehen können, da ein bedeutender Teil der Fachlektüre auf Englisch verfasst ist.

Trotz des Wegfalls der universitären Anwesenheitspflicht interessieren Sie sich für ein Vollzeit- und Präsenzstudium. Das bedeutet, dass Sie für den erfolgreichen Abschluss Ihres Studiums Vorlesungen hören, Seminare besuchen, dort diskutieren sowie Präsentationen halten und Praktika absolvieren müssen.

Probestudium

Wenn Sie vor der endgültigen Entscheidung für oder wider das Studium Lehramt Sozialwissenschaften einen tieferen Einblick in den Studiengang und den Alltag an der Universität bekommen möchten, laden wir Sie herzlich zu einem Probestudium ein. Unterhalten Sie sich mit Dozierenden und Studierenden und machen Sie sich einen ersten Eindruck von Vorlesungen und Seminaren.

Kurzum: Schnuppern Sie einfach mal ein wenig universitäre Luft!  

Beratung und Kontakt

Das Studiengangsbüro Lehramt Sozialwissenschaften

Das Studiengangsbüro ist Ihr Ansprechpartner für das Lehramt Sozialwissenschaften. Ob bei Fragen zum Studiengang ganz allgemein, zur Studienplanung, zu Ordnungen und Prüfungen oder in der Studienausgangsphase: Wir stehen Ihnen persönlich und telefonisch zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beantworten gerne alle noch offenen Fragen und beraten Sie auch hinsichtlich der Aufnahme Ihres Studiums.

Kontakt

Universitätsstr. 12, R12 R06 B17, 45117 Essen (0201)-183-6029 Mail: studiengangsbuero-la-sowi@uni-due.de Online-Anmeldung Sprechstunde: https://terminplaner4.dfn.de/p5YWtJNlTUtX2iU3