Versionsgeschichte

Aus wiki2go
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tutorialbereich: Wiki-Grundlagen Kachel Wiki für Unterseiten.jpg
.
In diesem Bereich erfahren Sie alles, was für den Einstieg in die Arbeit mit Wikis wichtig ist:

Was ist eine Versionsgeschichte?

Oberhalb eines jeden Artikels und jeder Diskussionsseite befindet sich der Reiter Versionsgeschichte. Eine Versionsgeschichte ermöglicht es dem Leser, den Produktionsverlauf einer Seite direkt nachzuvollziehen und schafft somit Transparenz. Denn durch die Versionsgeschichte wird nicht nur ersichtlich, wie eine Seite entstanden ist, sondern auch wer daran beteiligt war und wann daran gearbeitet wurde. Zudem können Inhalte nicht beliebig gelöscht werden, da jede Änderung im Wiki abgespeichert wird. Somit ist die Version, die vor einem möglichen Löschen oder Hinzufügen von Inhalten bestand, zu jeder Zeit wieder herstellbar.

Klicken Sie auf den Button "Versionsgeschichte"
Der Reiter "Versionsgeschichte" befindet sich rechts neben den Reitern "Lesen" und "Bearbeiten".

Welchen Zweck verfolgt eine Versionsgeschichte?

Da Wiki-Seiten vor allem für Einsteiger sehr gut geeignet sind, brauchen diese sich keine Sorge machen, dass Inhalte falsch oder nicht angemessen präsentiert werden, obgleich sich an die festgelegten Schreibregeln gehalten werden sollte. Denn mittels der Versionsgeschichten lassen sich alle gespeicherten Bearbeitungsschritte nachvollziehen und auch wieder herstellen. Wenn ein Nutzer mit der aktuellen Version einer Seite unzufrieden ist, kann er diese problemlos und beliebig mit einer der vorherigen Versionen ersetzen. Die Versionsgeschichte erlaubt es den Nutzern außerdem, verschiedene Versionen miteinander zu vergleichen, um beispielsweise festzustellen, was genau verändert wurde.

Für eine noch transparentere Zusammenarbeit können sich die Nutzer zusätzlich auf den Diskussionsseiten der jeweiligen Seite sowohl vor als auch nach der Produktion eines Beitrages oder eines Artikels über die Produktion oder den Produktionsprozess austauschen. Dort können gegenseitig Rückfragen zu den einzelnen Versionen gestellt und gemeinsam entschieden werden, ob eine ältere Version ggf. wiederhergestellt werden soll oder welche Version favorisiert wird. Auch die Entscheidung für die Wiederherstellung einer älteren Version kann so kurz begründet werden. Da die anderen Versionen dennoch bestehen bleiben, kann auch zukünftig problemlos eine dieser Versionen ausgewählt oder nur zum Vergleich herangezogen werden.

Ansicht der Versionen

Klicken Sie auf ein Datum, um die entsprechende Version anzusehen und ggf. zu bearbeiten
Wird der oben genannte Reiter Versionsgeschichte angeklickt, gelangt man zur Versionsgeschichte der Seite, auf der man sich aktuell befindet. Die einzelnen Versionen dieser Seite sind untereinander aufgelistet und geben einen Überblick über die Produktionsschritte, sowie über Autor und Datum der einzelnen Versionen. Hier wird also angezeigt, wer, wann an der Seite gearbeitet hat. Indem auf ein Datum geklickt wird, kann die jeweils ausgewählte Version angeschaut werden. Diese alte Version kann nun regulär bearbeitet und abgespeichert werden, womit diese Version wiederhergestellt wird und die vorherige ersetzt wird.
Klicken Sie auf den Button "Versionsgeschichte vergleichen"
Beispiel eines Vergleichs zweier Versionsgeschichten
Zudem können zwei Seiten nebeneinander gelegt und verglichen werden. Neben der Option, auf eine Datumsangabe zu klicken, können auch zwei Versionen angeklickt werden. Dazu werden die Schaltflächen/Buttons, welche sich links neben der Zeitangabe der Versionen befinden, angeklickt. Anschließend wird die Schaltfläche Gewählte Versionen vergleichen per Mausklick betätigt, um die beiden Versionen zu vergleichen. Die Seite, auf die man nun gelangt, kennzeichnet alle Änderungen farblich, die sich in der neueren Version wiederfinden, welche die Ältere noch nicht besitzt. Gleichzeitig wird durch die Angabe "+" ausgedrückt, was hinzugefügt bzw. durch die Angabe "-", was gelöscht wurde. Besonders für kooperative Schreibprozesse bietet diese Funktion also viel Potenzial, da die Nutzer sehr einfach feststellen können, was genau bearbeitet oder verändert wurde.