Aktiv werden: So einfach lassen sich Wiki-Seiten ändern

Aus wiki2go
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tutorialbereich: Wiki-Grundlagen Kachel Wiki für Unterseiten.jpg
.
In diesem Bereich erfahren Sie alles, was für den Einstieg in die Arbeit mit Wikis wichtig ist:


Mit einem Klick vom Leser zum Schreiber

Mit nur einem Mausklick werden Sie im Wiki vom Leser zum Schreiber. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass Sie im betreffenden Wiki die Berechtigung besitzen, Seiten zu ändern. In der Regel bedarf es dazu eines Benutzeraccounts mit Schreibrechten. Im vorliegenden Wiki verfügen Sie lediglich über Leserechte. Dadurch ist sichergestellt, dass dieses Tutorial nur von MitarbeiterInnen der wiki2go-Redaktion geändert werden kann.

Vom Leser zum Schreiber: Bearbeitungsansicht aufrufen
Wenn Sie über ein eigenes Wiki verfügen oder zur Mitwirkung an einem Wiki-Projekt freigeschaltet sind, können Sie als registrierter Benutzer auf jeder Seite und zu jeder Zeit von der Leser- in die Schreiberrolle wechseln. Dazu klicken Sie einfach auf den Karteireiter "Bearbeiten" oberhalb des Seitentitels.
Wiki-Codes: eine simple Form der Textauszeichnung
Anschließend wird Ihnen die betreffende Seite in einer Bearbeitungsansicht angezeigt. Diese zeigt Ihnen die Seite in einer editierbaren Code-Ansicht.

Der sogenannte Wiki-Code besteht aus einer Reihe einfacher Textauszeichnungselemente. Im Beispiel kennzeichnen drei Hochkommata ('''...''') links und rechts eines Ausdrucks, dass der Ausdruck vom Browser fett dargestellt werden soll. Zwei Gleichheitszeichen (==...==) kennzeichnen eine Überschrift zweiter Ordnung. Der Name einer anderen Wiki-Seite in doppelten eckigen Klammern ([[...]]) definiert einen Hyperlink auf die bezeichnete Seite. Welche Wiki-Codes Sie kennen sollten und wie man sie erzeugt, ist im Tutorialbereich: Textgestaltung Schritt für Schritt erläutert.

Änderungen vorab überprüfen: Zur Vorschauansicht wechseln
Nachdem Sie die gewünschten Änderungen auf der Seite vorgenommen haben, können Sie sich eine Vorschau Ihrer Änderungen anzeigen lassen. Auf diese Weise können Sie schon vor der Veröffentlichung Ihrer Änderungen überprüfen, ob die Änderungen wie gewünscht dargestellt werden.
Änderungen speichern und erläutern
Um Ihre Bearbeitung abzuschließen, müssen Sie die Seite speichern. Andernfalls gehen alle vorgenommenen Änderungen verloren. Zum Speichern der Seite klicken Sie auf den Button Änderungen speichern. Zusätzlich können Sie für andere Benutzer des Wikis eine kurze Beschreibung beifügen, in der Sie die Art Ihrer Änderungen erläutern:
  • Im Feld Zusammenfassung können Sie eine Kurzbeschreibung zur Art Ihrer Bearbeitung eintragen (Beispielkommentar: Kapitel zur Geschichte des Ruhrgebiets erweitert).
  • Wenn Sie nur geringfügige Änderungen vorgenommen (z.B. Tippfehler oder Layoutfehler korrigiert) haben, setzen Sie einen Haken bei der Checkbox Nur Kleinigkeiten wurden verändert.

Seitenbearbeitung mit dem Wiki-Editor oder direkt im Wiki-Code: Was passt zu mir?

Textelement markieren und Editor-Schaltfläche "Fett" klicken

Der Wiki-Code wird automatisch mit dem entsprechenden Code ausgezeichnet
Der Wiki-Editor macht die Erzeugung von Wiki-Codes ganz einfach: Anstatt die Codes selbst einzutippen, kann man sie bequem per Mausklick erzeugen lassen.

Auch wenn der Editor die Erzeugung von Wiki-Codes erleichert, ist es nicht verkehrt, den Aufbau der Wiki-Codes zumidnest in Grundzügen zu kennen. Gerade bei komplexeren Gestaltungselementen - zum Beispiel Hyperlinks oder Tabellen ist es sinnvoll, den vom Editor erzeugten Code gegebenenfalls von Hand ändern zu können, um die Darstellung an die eigenen Wünsche anzupassen. Aus diesem Grund beschreibt dieses Wiki-Tutorial für alle grundlegenden Gestaltungselemente immer beide Optionen: die Erzeugung per Editor ebenso wie das "händische" Erzeugen von Wiki-Codes per Tastatur.

Welche Format- und Layoutinformationen lassen sich ändern und welche nicht?

Die Erstellung und Bearbeitung von Inhalten und Seiten in einem Wiki ist unter anderem deshalb so einfach, weil man sich über viele Layout- und Formatspezifikationen keine Gedanken machen muss: Für die Seitenaufteilung, die Schriftart, -farbe und -größe sowie den Zeilenabstand in Absätzen und Überschriften, die Platzierung der Navigationsfunktionen, den Seitenhintergrund und die Darstellung von Hyperlinks sind im System bereits als Standardeinstellungen definiert. Diese tragen dazu bei, dass Inhalte auf Wiki-Seiten einheitlich aussehen, auch ohne dass man sie auf jeder Seite einzeln definiert - ganz im Sinne eines Corporate Designs. Zum anderen ermöglichen diese Standardeinstellungen, dass man sich als Autor weitestgehend auf die Inhalte konzentrieren kann und nur in bestimmten Fällen Spezifikationen für deren Darstellung treffen muss.

Diese Formate und Layoutmerkmale lassen sich nicht ändern:

  • die Platzierung der Navigationsleiste: Diese wird immer links neben der gerade aufgerufenen Seite angezeigt.
  • die Karteireiter am oberen Seitenrand, mit denen Sie zwischen Seite, Diskussionsseite, Bearbeitungsansicht und Versionsgeschichte wechseln können: Diese werden immer oberhalb der gerade aufgerufenen Seite angezeigt.
  • alle weiteren Links und Textelemente oberhalb und unterhalb der gerade angezeigten Seite.
  • die Schriftart.
  • die Standardeinstellung für Schriftgröße und -farbe, die vom System verwendet wird, wenn Sie nichts Gegenteiliges spezifizieren.

Diese Formate können Sie ändern (wenn Sie möchten):

  • die Schriftgröße: Text kann in Relation zur Standardgröße entweder als "small" oder "big" gekennzeichnet werden.
  • die Schriftfarbe: Über HTML-Elemente lassen sich Textelemente Farben zuweisen.
  • Schriftschnitt (recte oder kursiv) und Schriftgewicht (mager oder fett).
  • die Kennzeichnung von Textelementen als Überschriften oder Listenpunkte: In diesem Fall legen Sie keine Formateigenschaften fest, sondern kennzeichnen die entsprechenden Elemente als Elemente eines bestimmten Typs. Das System weist diesen Elementen dann ein bestimmtes Format und Layout zu, das standardmäßig für Elemente dieses Typs vorgesehen ist. Dadurch wird gewährleistet, dass Überschriften (1., 2., 3., ... Ordnung) sowie Listen überall da, wo sie auftauchen, einheitlich aussehen.