Lernpfade

Aus MoodleKnowledgeBase
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gestaltung von Lernpfaden

In der neuen Moodle-Version ist es nun möglich, Lernaktivitäten und Lernmaterialien in Abhängigkeit voneinander den TN zu stellen und einen „Lernweg“ zu konzipieren. Mit den Lernpfaden können durch Abschlussverfolgung und bedingte Verfügbarkeit Lernpfade angelegt werden, so dass die Teilnehmenden den Kursraum (zeitlich) individuell durchlaufen können.

Zeitliche Steuerung

Dies war zwar bereits in Moodle 1.9 möglich, jedoch mussten die Dozierenden den Zeitraum festlegen und die Lernaktivität oder ein Lernmaterial diesen manuell eintragen bzw. die Rubrik frei schalten. In Moodle 2.0 ist es nun möglich, die nächste Lerneinheit „sichtbar“ zu machen, ein grauer Sperrhinweis wird angezeigt, die Aktivität kann demnach nicht bearbeitet werden. Grundsätzlich kann das Element auch weiterhin unsichtbar geschaltet werden.

Mit der Gestaltung von Lernpfaden können implizite Erwartungen explizit gemacht werden!

Bewertungsbedingungen

Im Bearbeitungsmodus jeder Lernaktivität / Lernmaterials gibt es bedingte Verfügbarkeiten. Es können mehrere Kriterien ausgewählt werden: Zeitraum der Verfügbarkeit (von-bis); Welche Bedingungen erfüllt sein müssen, um die LA oder das LM bearbeiten zu können; Bewertungsbedingung: wie viel % anteilig der Aktivität muss richtig beantwortet werden; Aktivitätsabschlussbedingung: Vorgabe welche vorherige LA oder LM (beides im Dropdown-Menü auswählbar) zuvor abgeschlossen sein muss, bevor das aktuelle LA oder LM bearbeitet werden darf. Die Freigabebedingungen werden den TN im Kursraum grau hinterlegt unterhalb des Elements angezeigt.

Abschlussverfolgung

Die Abschlussverfolgung muss in den Kurseinstellungen aktiviert werden (Einstellungen à Einstellungen bearbeiten à Bearbeitungsfortschritt à Abschlussverfolgung à aktiviert)! Da es unterschiedliche LA und LM gibt, sind auch die einzelnen Abschlussvoraussetzungen verschieden. Beispiel der Abschlussbedingung für die LA Datenbank:

Auswahl der Bedingungen um Lernpfade von TN erarbeiten zu lassen: Die Datei muss aufgerufen werden; die TN müssen bestätigen, dass sie die Datei zur Kenntnis genommen hat; Forum: die Anzahl der Beiträge und/oder die eröffneten Diskussionen werden berücksichtig; Tests oder Aufgaben müssen bis zu einem definierten Prozentwert erledigt sein/richtig sein. Spezifische Einstellungen:

Unter Einstellungen à Abschlussverfolgung können verschiedene Einstellungen vorgenommen werden, z.B. die TN können den Lernpfad auch selbst abschließen. „Aktivitäten abgeschlossen“: es müssen alle LA/LM angekreuzt werden, die im Rahmen des Lernpfads bearbeitet werden müssen.

Unter „Kursbedingungen“ kann festgelegt werden, dass sich die TN in einen weiteren Kurs einschreiben dürfen, wenn der alte Kurs (Lernpfad erfolgreich absolviert) bearbeitet wurde.

Der Block „Kursbearbeitungsstatus einfügen“ dient dazu, dass die TN unter „Mehr Details“ die Anforderungen einsehen können.

zurück zur Übersicht