Losverfahren

Aus Lsf
Version vom 12. Dezember 2016, 17:49 Uhr von Sven.Radermacher (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vergabeverfahren

Beim "Losverfahren" / Belegung ist entweder eine manuelle Auswahl der Teilnehmer erforderlich oder es muss ein gesondertes automatisiertes Vergabeverfahren durchgeführt werden.
Die Studierenden äußern bei der Auswahl der Veranstaltung einen Belegungswunsch und bekommen für die Veranstaltung den Status "AN" (=angemeldet). An dieser Stelle wird die maximale Teilnehmerzahl der Veranstaltung noch nicht berücksichtigt, es können sich also mehr Studierende "anmelden" als Plätze vorhanden sind.
Nach Abschluss der Belegungsphase müssen die Plätze entweder manuell oder per automatisiertem Vergabeverfahren an die Studierenden verteilt werden. Als Kriterium für die automatisierte Vergabe dient u. a. eine zufällig generierte Losnummer.
Bei der manuellen Vergabe wird für die zugelassenen Studierenden der Status "ZU" (=zugelassen) vergeben, für die abgelehnten Studierenden der Status "ST" (=storniert).

Wichtige Hinweise

Die Generierung der Losnummern kann direkt mithilfe des automatisierten Vergabeverfahrens durchgeführt werden.