Hauptseite

Aus Ortho & Graf (Josef-Albers-Gymnasium Bottrop)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vk ortho.png
Vk auftrag.png
Vk transparenz.png
Dez1.png
Dez3.png


NEWS
1f3c6.png
DIE ABT. ÖFFENTLICHKEITSARBEIT GIBT BEKANNT:

8. Juli:

Ausnahmezustand in der Ortho&Graf-Zentrale: 24 frisch ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler treten ihren Dienst an und zeigen, was sie draufhaben: Binnen weniger Stunden werden sage und schreibe 176 Ermittlungen angestellt und in Fallakten dokumentiert. Dabei räumen die Ermittlerteams insgesamt 104 Trophäen ab, mit denen sie vom Unternehmen für besondere Verdienste um das Rechtschreibermittlungswesen belohnt werden. Obwohl pünktlich um 13:00 Uhr Feierabend ist, arbeiten manche Teams noch bis in die Nacht weiter, sodass die Personalabteilung gar nicht mehr hinterherkommt mit der Prüfung der Akten und der Vergabe der Trophäen. Die letzte Mitarbeiterin der Personalabteilung Erna B. - sichtlich mit den Nerven am Ende - verlässt gegen 22:30 Uhr wutentbrannt das Büro. "So was habe ich noch nicht erlebt," schimpft sie im Weggehen, "die hören ja gar nicht mehr auf!" Chefermittlerin Meyer hingegen zieht eine überaus positive Bilanz: "So eine gute Truppe junger und aufstrebender Ermittlertalente hatten wir lange nicht mehr. Man merkt förmlich, dass sie es echt wissen wollen!" Gemeinsam mit Chefermittlerin Meyer blickt Ortho&Graf gespannt dem zweiten Arbeitstag der Jung-Ermittlerteams entgegen...

7. Juli:

Das Dezernat für Statistik hat uns soeben die aktuellen Konjunkturzahlen für den Monat Juli 2019 übermittelt. Demnach haben unsere Kundinnen und Kunden 462 Ermittlungsaufträge bei uns eingereicht und dafür 85 Auszeichnungen abgeräumt. Respekt! Die Kundinnen Frau Huber, Frau Melek und Frau Williams haben mit ihren vielen und vielfältigen Aufträgen sogar die ultrarare Sonderauszeichnung "Inhaberin der goldenen Kundenkarte" erworben, die wir seit Monaten nicht mehr vergeben haben! Aber auch alle anderen Neukundinnen und -kunden des Monats Juli haben uns mit ihren kniffligen Aufträgen schwer beeindruckt.
Bei solcher Auftragslage benötigen wir dringend zusätzliches Personal. Wir laden verdiente Kundinnen und Kunden unseres Unternehmens daher dazu ein, am morgigen Montag in unserer Zentrale unseren kostenlosen Einführungskurs "In einem Tag zum Sonderermittler" zu besuchen. Es sind noch wenige Plätze frei.

6. Juli:

Kaum zu glauben: Zwischen dem 3. und 5. Juli haben unsere Kundinnen und Kunden die Menge gestellter Aufträge noch einmal um sa-gen-haf-te 77 % gesteigert. Das ist in unserer langjährigen Firmengeschichte Rekord und zeigt den hohen Bedarf, der für unsere Ermittlungsdienstleistungen besteht. Selbstverständlich werden unsere Kundinnen und Kunden in Kürze für ihre zusätzlich gestellten Aufträge noch angemessen honoriert. Die Trophäenabteilung ist bereits fleißig mit der Aktualisierung der Kundenränge befasst.

6. Juli:

Um die hohe Nachfrage nach Rechtschreibermittlungen bedienen zu können, suchen wir dringend Personen, die uns bei unseren Ermittlungen unterstützen. Die Tätigkeit in unserem Unternehmen wird durch attraktive Sondertrophäen honoriert. Neugierig geworden? Dann kommen Sie am 8. Juli zu unserem unverbindlichen Einführungskurs für junge Ermittlertalente!

3. Juli:

Zum Stand 3.7., 19:30 Uhr, haben unsere Kundinnen und Kunden bereits 254 Ermittlungsaufträge gestellt. Wir sind der Meinung, das ist spitze! Unsere Ermittlerinnen und Ermittler sind bereits fleißig am Sichten. Möglicherweise sollten wir demnächst zusätzliches Personal einstellen, um diese Auftragswelle zu bewältigen. Andererseits laufen unsere Profis eigentlich erst unter Hochdruck zu voller Form auf. Es dürfen also sehr gerne noch weitere Aufträge gestellt werden! Achten Sie dabei bitte stets auf eine möglichst genaue Beschreibung Ihres Verdachts — umso besser können unsere Ermittlerinnen und Ermittler nachvollziehen, wo genau Sie sich bei einer Schreibung unsicher sind.

gez. Maja Müller-Anstätt (Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Ortho & Graf).