To Do

Aus LinguistikOnlineWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

A

Abtönungspartikel; Abwandlung, innere; adjacency pair; Adjunktion; Affix; Akt, initiierender; Akt, respondierender; Aktant; Aktualgenese; Akzent; Allomorph; Allophon; Alltagsbegriff; Alter; Alterssprache;

Ambiguität; Ambiguität, syntaktische; Amplitude; Analogie; Analphabetismus; anaphorisch; Angabe/Ergänzung, s. Ergänzung; Anomalie, semantische; Ansatzrohr; Anthropologie, linguistische; Antonymie;

Aphasie; API; Arbitrarität; Archisem; Argument; Argumentationsanalyse; Argumentationsmodell; Argumentationsmuster; Artikel, bestimmter; Artikel, unbestimmter; Artikulation; Artikulation, doppelte; Artikulationsart; Artikulationsort; Assimilation; Assoziativität; Aufrichtigkeitsbedingung; Ausdrucksseite; Auslautverhärtung; Äusserungsakt; Autonomie der Syntax; Autosemantikum;


B

back-channel-behavior; Basismorphem; Baumdarstellung/-diagramm/-graph; Bedeutung; Bedeutung, grammatische; Bedeutungsähnlichkeit; Bedeutungserwerb; Bedeutungsmerkmal; Bedeutungswandel; Behaviorismus; Beobachtung, teilnehmende; Beschränkung, lexikalische; Beschränkung; Beschreibungsadäquatheit; Bestimmungswort; Blickkontakt; Blickverhalten; Briefsteller;


C

Chat; CHL; Chronologisiening; C-Kommando; Code, elaborierter; Code, restringierter; code-switching; Complementizer; Constraint; contextualization cue; CV-tier;


D

Dauer von Segmenten; Deduktion; Defizit-Hypothese; Deixis; Deklination; Denotation; Dependenzgrammatik; Deskriptivismus, amerikanischer; Determinativ-Komposition; Deutungsmuster, konzeptuelles; Dialekt; Dialektologie; Dialoganalyse; Diathese; Differenz-Hypothese; Differenziertheitsprinzip; Diglossie; Diskursanalyse; Diskursanalyse, kritische; Diskursrepräsentationstheorie; Distinktivität; Distributed Morphology; Distribution; Distributionalismus; doing gender; Dreieck, semiotisches; DRT; D-Struktur; Dualität;


E

Eigenname; Einordnungsinstanz, gemeinsame; Ellipse; E-Mail; Empty Category Principle; Epoche; Ergänzung; Erklärung; ErklärungsadSquatheit; Erzählen; Ethnologie; Ethnomethodologie; Etymologie; Euphemismus; Evaluation/Wettbewerb; Evidenz, negative; Evolutionstheorie; Exhaustivität; Existenzpräsupposition; Expükandum; Explikans; explizit performativ;


F

Familienähnlichkeit; fastmapping; feature; feed-back; Femassimilation, regressive; Fertigkeit, produktive und rezeptive; Flexion; Flexion, schwache; Flexion, starke; Flexionsmerkmal; Fokus/Hintergrund; Form, logische; Form, phonetische; Form, semantische; Formant; Fourier-Transformation; fiame; Frauensprache; Frege-Prinzip; Fremdwahl; Frequenz; Fugen-s; Fünf-Wortarten-Lehre; Funktion, kommunikative; Funktionsbegriff; Funktionswort;


G

GAT; Gazdar-Formel; GB; Gebrauchsbedingung,; Gehalt, propositionaler; gender; Geräusch; Geschlecht; Gesprächsanalyse; Gesprächsanalyse, ethnographische; Gesprächsarbeit; Gesprächsbeendigung; Gesprächseröffhung; Gesprächsforschung, angewandte; Gesprächsmitte; Gesprächsorganisation; Gesprächsphase; Gesprächsschritt; Gesprächssorte; Gesprächsverhalten, geschlechtsspezifisches; Gestik; Glied, fakultatives; Glied, freies; Glied, obligatorisches; Government and Binding; Grammatik;

Grammatik, allgemeine oder universale; Grammatik, aszendente; Grammatik, deskriptive; Grammatik, deszendente; Grammatik, funktionale; Grammatik, generative; Grammatik, inhaltsbezogene; Grammatik, kontrastive; Grammatik, normativ-präskriptive; Grammatik, traditionelle; Grammatik, wissenschaftliche; Grammatikalisierung; Grammatikalisierungsforschung; Grammatik-Kompetenz; Graphem; Graphematik; Grenzknoten; Grandfrequenz; Grundmorphem; Grundton; Gruppensprache;


H

Handeln, kommunikatives; Handlungswissen; Harmonische; Head-Driven-Phrase-Structure-Grarnrnar; Heckenausdruck; Hempel/Oppenheim-Schema; Hermeneutik; Heteronymie; Hieroglyphe; Hochsprache; Homograph; Homonymie; Homophon; Honorifikum; Hörerin; Hörerrolle; Hörersignal; HPSG; Hypertext; Hyponymie; Hypotaxe;


I

Identität, sprachliche; Idiolekt; Idiomatik; Ikon; Illokution; Illokutionsindikator; Implikation; Implikatur, generalisierte konversationelle; Implikatur, konversationelle; Impuls; Index; Induktion; Inferenz; Infix; Inflection; Informationsstruktur; Inhaltswort; Initiierung/Respondierung; Inkompatibilität; Inkrementalität; Input; Intention; Interaktion; interface; Interpretationsmuster; Interpretierbarkeit; Interpunktionszeichen; Intonation; Intonationsforschung; invisible hand-Theorie; Isotopie; i-Umlaut;


J

Jugendsprache;


K

Kandidat; Kardinalvokale; Kasusgrammatik; Kasusrektion; Kasustheorie; kataphorisch; Kategorialgrammatik; Kategorie, funktionale; Kategorie, grammatische; Kategorie, lexikalische; Kategorie, syntaktische; Kausalität; Kehlkopf; Kemmorphem; Klang; Klangfarbe; klassifizieren;

Knoten; knowinghow; knowingthat; Koartikulation; Kohärenz; Kohäsion; Kollokation; Kommunikation; Kommunikation, institutionelle; Kommunikation, interkulturelle; Kommunikation, nonverbale; Kommunikation, paraverbale; Kommunikation, schriftliche; Kommunikationsmodell; Komparation; Kompetenz; Kompetenz, kommunikative; Kompetenz/Performanz; Komplementarität; Komponentialsemantik;

Konposition; Kompositionalitätsprinzip; Konjugation; Konjunktion; Konklusivität; Konnektionismus; Konnektiv; Konnotation; Konsonanten, Arten von; konstativ; Konsonanten, Artikulation; Konstituente; Konstituenten-/Plirasenstrukturgrammatik; Kontext; kontextfrei; Kontextualisierung; Kontradiktion; Kontrarität; Konventionalität; Konversationsanalyse; Konversationsmaxime; Konversion; Konzept vs. Bedeutung; Kooperationsprinzip; Koordinierung; Kopf; Kopflinie; Kopiertheorie; Kopulativ-Komposition; Koreferenz; Körperhaltung; Korpus; Kreolistik; Kriterium, operationales; Kulturalitat von Textsorten; Kultursemiotik; Kulturwissenschaften;


L

Lachverhalten; langue/parole; Lautbild; Lautstärke; Lautverschiebung, zweite oder hochdeutsche; Lautwandel, kombinatorischer; Lernen; Lernersprache; Leseprozess; Lexem; Lexemverband; Lexikographie; Lexikologie; Lexikon; Lexikon, mentales; Lexikoneintrag; Linguistik, feministische; Linguistik, interaktionale; Linguistik, kognitive; Logik, illokutionäre ; Luftstromdynamik;


M

Makroebene; Makrostruktur; Männersprache; marker; markiert/unmarkiert; Markiertheit; Medien, neue; Merkmal; Merkmal, kategoriales; Merkmal, morphosyntaktisches; Merkmal, phonologisch distinktives; Merkmal, semantisches; Merkmal, sensorisches; Merkmalssemantik;

Merkmalüberprüfung; Metakommunikation; Metasprache; Methode, hypothetisch-deduktive; Mikroebene; Mimik; Minimalgrammatik; Minimalismus; Minimalistisches Programm; Minimalpaaranalyse; Modalpartikel; Modell, derivationelles; Modell, mentales; Modell, propositionales ; Modell, repräsentationelles; Modul/Modularität; Mögliche-Welten-Semantik; Monosemie; Montague-Grammatik; More ;

Morphem; Morphem, freies ; Morphem, gebundenes; Morphem, grammatisches; Morphem, lexikalisches; Morphemik; Morphemklassen-Ikonismus; Morphologie; Morphologie, Deklarative ; Morphologie, Minimalistische; Morphosyntax; move-alpha; MP;


N

Natural Semantic Metalanguage; Nebensilbenabschwächung; Neurolinguistik; Norm; Notwendigkeit, konzeptuelle; NSM; Null-Allomorph;


O

OberbegriffTUnterbegriff; Oberflächen-/Tiefenstruktur; Objektsprache; Ökonomieprinzip; Onomasiologie; onomatopoetisch; operational; Opposition, paradigmatische; Optimalitätstheorie; Organon-Modell; Origo; Ort, übergangsrelevanter; Orthographie; OT;


P

paradigmatisch; Parameter, aussersprachlicher; Parameter; Paraphrase; Parataxe; parole; Partikel; Partikel, redeleitende; Partitur-Schreibweise; Pause; Performance; Performanz; performativ; Periode; Perlokution; Perspektive; Philologie; Phon; Phonation; Phonem; Phoneminventar; Phonetik; Phonetik, Abgrenzung zur Phonologie; Phonetik, Teilbereiche der; Phonologie;

Phonologie, Abgrenzung zur Phonetik; Phonologie, lineare vs. nichtlineare; Phonologie, Richtungen der; Phonologie, segmentale; Phonologie, suprasegmentale; Phonologischer Prozess; Phonotaktik; Phrase; Phraseristrukturgrarnmatik; Phraseologismus; Pidginsprache; Pleremik; Polysemie; Portemanteau-Morphem; Poststrukturalismus; poverty of Stimulus; Prädikatenlogik; Präfix; Pragmatik; Präsupposition; Präsupposition, gebrauchsgebundene; Präsupposition, pragmatische; Präsupposition, referentielle;

Präsupposition, semantische; Präsupposition, zeichengebundene; primär performativ; Primärbegriff; Prinzip der vollen Interpretierbarkeit; Prinzip des naturlichen grammatischen Wandels; Prinzip und Parameter; Probe; produktiv; Produzentin; Pro-Form; Programm, soziopragmatisches; Progression, thematische; Projektion; Projektionslinie; projizieren; Proposition; Prosodie; Prototyp; Prozedur, operationale; Prozess, auiVabsteigender; Psychologie, kognitive;


Q

Quantität


R

Raumverhalten; Rauschen ; Rechtschreibung; Redekonstellation; Referenz; Referenzebene; Referenzidentität; Regelableitung, deduktive; Regelableitung, induktive; Register; Reiz-Reaktions-Schema; Rekurrenz; Rekurrenz, partielle; Rekursivität; Relativität, sprachliche; Relevanz; Relevanzprinzip; Reparaturmechanismus; Repertoire; Repräsentation; Repräsentation, graphemische; Repräsentation, konzeptuelle; Repräsentation, phonologische; Resonator; Respondierung; Responsivität; Resultatsgrammatik; RezipientIn; Rhema; Rhetorik; Rhythmus; Ritual; Rolle; Rolle, funktionale; Rolle, institutionelle; Rolle, soziale; Rolle, thematische; Rollenhandeln; Rückmeldesignal; Rückmeldeverhalten; Rückverweis;


S

Sapir/Whorf-Schule Satz; Satzart; Satzbauplan; Satzglied; Satzlehre; Satzperspektive, funktionale; Satzsemantik; Satzzeichen; Schallwelle; Schicht, soziale; Schnittstelle; Schreibkultur; Schrift; Schriftbild; Schriftsprache; Schriftsprachlichkeit; Schulgrammatik; Script; Segment; segmentieren; Selbstwahl; Selektion; Sem; semantic bootstrapping; Semantik; Semantik, aristotelische; Semantik, Dynamische; Semantik, formale; Semantik, generative Semantik, Handlungstheoretische; Semantik, Kognitive; Semantik, lexikalische; Semantik, logische; Semantik, Mehr-Ebenen-; Semantik, modelltheoretische; Semantik, wahrheitskonditionale; Semantizität; Semasiologie; Semem; Semiotik; Semiotik, Allgemeine; Semiotik, Angewandte; signifiant; signifie;

Silbe; Silbenphonologie; Situation; Situationsdeixis; SMS; Sondersprache; SOV-Sprache; Soziolekt; Soziolinguistik; Soziolinguistik, historische; Soziolinguistik, interaktional; Soziolinguistik, interpretative; Spell-Out; Spezifität; Sprachbarriere; Sprachbewusstseinsgeschichte; Sprache, gesprochene; Spracherwerb; Spracherwerb, logisches Problem des; Sprachfähigkeit; Sprachgebrauchsgeschichte; Sprachgemeinschaft; Sprachgeschichte; Sprachgeschichte, pragmatische; Sprachgeschichte, soziopragmatische; Sprachhandlungskompetenz; Sprachhandlungswissen; Sprachkontakt; Sprachkritik; Sprachkritik, feministische; Sprachproduktionsmodelle, autonome vs. interaktive; Sprachprozess; Sprachsystem Sprachtheorie; Sprachtod; Sprachunterricht, emanzipatorischer; Sprachunterricht, kompensatorischer; Sprachursprung;

Sprachverhalten, geschlechtsspezifisches; Sprachwissenschaft, historisch vergleichende; Sprachzerfall; Sprechakt; Sprechakt, deklarativer; Sprechakt, direktiver; Sprechakt, expressiver; Sprechakt, indirekter; Sprechakt, kommissiver; Sprechakt, repräsentativer; Sprechaktregel; Sprechaktsequenz; Sprechakttheorie; Sprechapparat; Sprecher/Hörer, idealer; Sprecherin; Sprecherrolle; Sprecherwechsel; Sprechhandeln; Sprechorgane; Sprechtempo; Spurentheorie; S-Struktur; Stadtsprache; Stamm; Stammbaum; Standardsprache; Stellvertreter-Funktion; Stil; Stimmgebung; Struktur; Strukturalismus; Subjazenz; Subkategorisierung; Subklassifizierung, syntaktische; Substanz; Substitution; Substrat; Suffix; Symbol; Synchronie/Diachronie; Synonymie; Synsemantikum; syntagmatisch; Syntaktik; Syntax; Systemlinguistik;


T

tag-question; temporal; Tempus; Tempussemantik; Text; Textarbeit; Textbaustein; Textdeixis; Textexemplar; textextern/textintern; Textfunktion; Textgrammatik; Textgrenze; Texthaftigkeit; textintern; Textklasse; Textkonstellation; Textlinguistik; Textmuster; Textmusterwissen; Textoberflachenstruktur/-tiefenstruktur; Textrepräsentation; Textsorte; Textsortengeschichte; Textsortenmerkmal; Textsortenwandel; Textsortenwissen; Texttyp; Textverknüpfung; Textverstehen; Thema; Thema/Rhema; Themenkontrolle; Themenverlauf; Theta-Rolle; Tiefenkasus; Tiefenstruktur; tier; Timbre; token; Ton; Tonhöhe; Topik/Kommentar; Transformation; Transformation, generalisierte; Transformationsgrammatik; Transiente; transition relevance place; Transkription; Transkription, phonetische; tum; tum-taking; type ; Typikalität;


U

Überdeterminierung, semantische; Übergeneralisiemng; Umgangssprache; Umlaut; Unikat; Universalgrammatik/UG; unmarkiert; Unterbegriff; Unterbrechung; Unterdeterminiertheit; Unterdeterminierung, semantische; Unterspezifikation;


V

Vagheit; Valenz; Valenz-/Dependenzgrammatik; Valenzrelation; Variante, freie; Variante, kombinatorische; Varietät; Verarbeitungssystem; Verb, illokutionäres; Verb, performatives; Verhalten; Verhalten, nonverbales; Verhalten, paraverbales; Vemetzungsmuster; Verweis; vocabulary spurt; Vokaltrapez; Volksetymologie; Voraktivierung; Vorerwartung; Vorverweis;


W

Wandel, grammatisch initiierter; Weltbild, sprachliches; Weltwissen; Wende, kognitive; Wende, pragmatische; Wert, sprachlicher; Wertung, sprachliche; Wettbewerb; Wissen, enzyklopädisches; Wissen, sprachliches; Wissensbestand, aussersprachlicher; Wohlgeformtheit; Wort; Wort, syntaktisches; Wortart; Wortbildung; Wörterbuch; Wortfeld; Wortform; Wortlehre; Wortsemantik; Wurzelmorphem;


X

X´-Schema


Z

Zehn- Wortarten-Lehre; Zeichen; Zeichen, aktualisiertes; Zeichen, bilaterales; Zeichen, ikonisches; Zeichen, indexikalisches; Zeichen, nonverbales; Zeichen, paraverbales; Zeichen, sprachliches; Zeichen, symbolisches; Zeichen, verbales; Zeichen, virtuelles; Zeichenbegriff; Zeichenbenutzer; Zeichenform; Zeichengebrauch; Zeicheninhalt; Zeichenprozess; Zeichensystem; Zirkumfix;